Magnus Kaminiarz & Cie. ArchitekturMagnus Kaminiarz & Cie. Architektur
Menu
Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur
  • Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur
  • Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur
Frankfurt am Main
Wettbewerb Wohnhochhaus Baufeld 4a, Europa-Allee
2. Preis
Mit der Aufgabenstellung eines Entwurfes für ein Wohnhochhaus an der westlichen Europa-Allee ist gleichzeitig eine wesentliche städtebauliche und räumliche Fragestellung zu lösen: Die Definition des Auftaktes aus westlicher Richtung. Der östliche Teil des Grundstücks wird dabei von einer öffentlichen Straße, der Eppenheiner Straße, gesäumt, deren östlicher Blockrand wiederum von einer Bebauung mit bis zu 7 Vollgeschossen begleitet wird. Dieser bekommt ein dem Maßstab entsprechendes vis-a-vis, eine auf Harmonie bedachte Kubatur, die die langgestreckte straßenbegleitende Bebauung der Europa-Allee aufzunehmen vermag, um sich dann, nach einer die Gebäude separierenden Fuge, auf 60 m Höhe zu erheben.

​Das Wohnhochhaus mit seinen 19 Geschossen bildet den Auftakt aus westlicher Richtung, gefolgt von dem 6- und 8-geschossigen Gebäude. Beide Gebäude ergänzen sich zu einem Ensemble, das einer klaren, allansichtigen Geometrie folgt. Dadurch wird erreicht, dass das Ensemble von keiner Blickrichtung aus eine „Rückseite“ erhält.
In ihrer Mitte bilden sie einen urbanen, halböffentlichen Platz. Dieser bildet das Zentrum verschiedener Bereiche mit unterschiedlichen Aufenthaltsqualitäten.
Um der Bedeutung der östlichen Ecksituation gerecht zu werden, wird dieser Gebäudeabschnitt in einen höheren, nach Osten gewandten, und in einen flacheren Abschnitt gegliedert. Der östliche Bauteil wird, seiner Position am Kreuzungspunkt zweier Straßen folgend, sowohl von der Europa-Allee als auch von der Eppenheiner Straße erschlossen. Ebenso befinden sich die Zu- und Ausfahrt der Tiefgarage an der Eppenheiner Straße. Gleichzeitig führen alle Zugänge und Treppenräume auf den zentralen Platz, an dessen Mittelachse die zweigeschossige Lobby des Hochhauses angeordnet wird.

Zentrales Gestaltungselement des Hofes ist das repräsentative quadratische Wasserbecken mit seinen Wasserspielen. Der Zugang zu diesem zentralen Platz wird über drei großzügig gestaltete Entrees ermöglicht: Im Norden von der Europa-Allee, im Osten von der Eppenhainer Straße und im Süden von dem neu geschaffenen Garten her.

GESCHOSSE
19
WOHNEINHEITEN
~180
Bauherr
Wilma Wohnen Süd Bauprojekte GmbH

PLANUNGSBEGINN
2011
BGF
25.082 qm
Website durchsuchen
Suche